Konzert

Heinrich-Schütz-Festkonzert

Solisten des Heinrich-Schütz-Festkonzertes in der Klosterkirche Cottbus

Termine

Alle Termine dieser Veranstaltung sind bereits vorbei.

Zuletzt aktualisiert:

Heinrich-Schütz-Festkonzert

Festkonzert zum 350. Todestag des Komponisten

Schon zu Lebzeiten galt er als „Vater unserer modernen Musik“: Heinrich Schütz.

Beschreibung

Schon zu Lebzeiten galt er als „Vater unserer modernen Musik“: Heinrich Schütz, seines Zeichens Organist und Kapellmeister am sächsischen Hof, vor allem aber begnadeter Komponist. Seine musikalische Ausbildung führte den gebürtigen Köstritzer bis nach Venedig, wo er beim Organisten Giovanni Gabrieli in die Lehre ging. Den italienischen Stil mit obligatem Generalbass brachte er von dort nach Deutschland zurück und begründete damit eine neue deutsche Musiktradition. 350 Jahre nach Schütz‘ Tod versammelt dieses Konzert mit dem Kammerchor der Singakademie Cottbus e.V., dem Bach Consort Cottbus und Solist*innen des Staatstheaters einen herbstlichen Strauß mit Ehrengaben für den Meister des Frühbarock. Die CANZON PRIMI TONI zu acht Stimmen seines Lehrers Gabrieli sind ebenso vertreten wie eine Schütz’sche Eigenkomposition und GOTT HILF MIR von Dietrich Buxtehude. SCHAFFE IN MIR, GOTT, EIN REIN HERZ“ des traditionsbewussten Johannes Brahms beschließt das hochkarätige Festkonzert.

Preis

Eintritt 20 Euro, erm. 15 Euro